Logo des Projekts Resilire

Ergebnisse

Resilienz-Modell

Ein zentrales Ergebnis ist die Entwicklung eines konzeptionellen Modells der Resilienz im Arbeitskontext. Auf Grundlage dieses Modells wurden Instrumente zur Einschätzung und Förderung von Resilienz entwickelt und empirisch überprüft.

Das Modell unterscheidet zwischen der Resilienz von Individuen, Teams und der Organisation. Die Organisation stellt dabei das Umfeld dar, in dem Individuen und Teams agieren. Bei der Betrachtung von Individuen und Teams wird die Unterscheidung zwischen Ressourcen und Prozessen getroffen. Ressourcen sind Eigenschaften von Personen und Teams, die schließlich die Prozesse bzw. Verhaltensweisen fördern, die zu einer erfolgreichen Bewältigung einer Krise beitragen und damit die psychische Gesundheit und Leistungsfähigkeit erhalten.

Resilire - Modell

Instrumente zur Einschätzung von Resilienz

Zur Erfassung von Resilienz auf diesen Ebenen wurden Diagnoseinstrumente entwickelt, die Auskunft über die Resilienz von Individuen und Organisationen geben und einen Vergleich ermöglichen ("Benchmark").

Näherere Informationen zu konzeptuellen Erschließung und den Ebenen der Diagnose.

Instrumente zur Förderung von Resilienz

Zur Förderung der personalen Ressourcen von Resilienz wurden webbasierte Trainings entwickelt und empirisch überprüft.

Näherere Informationen zu den Interventionen.